Hagen, 2.9.2018 – Seit Anfang vergangener Woche lernen Schülerinnen und Schüler in der neuen Oberstufe der HagenSchule, um in drei Jahren das Abitur zu erreichen. Gleichzeitig startet die Aufnahme für Schulanfänger im kommenden Schuljahr.

“Als kleine, private Schule nutzen wir innovative Wege des Lernens”, erläutert Schülgründer und geschäftsführender Schulleiter Alexander Flieger am Montag den Weg zur Oberstufe. “Viele Exkursionen, Unternehmensbesuche und projektorientiertes Lernen bereiten optimal auf Beruf und Studium vor”, führt er aus. Die Ausstattung jedes Schülers mit Laptop ermögliche zudem große Anteile des Lernens mit Online-Medien auch außerhalb des Unterrichts. Das Schulhaus an der Lützowstraße sei daher nur Basisstation für das praxisorientierte, selbstgesteuerte Lernen als Kernpunkt der Montessori-Pädagogik.

Mit dieser Woche startet die Grundschule der HagenSchule auch die Aufnahme für das kommende Schuljahr. Eltern, deren Kinder ab August 2019 schulpflichtig werden, können ab sofort Termine für Infogespräche vereinbaren, indem sie sich online vormerken unter: http://www.hagenschule.de/aufnahme/

Beim offenen Elterncafé in der HagenSchule am kommenden Donnerstag, 6. September 2018, um 15 Uhr können sich interessierte Eltern bei aktuellen Eltern und Mitarbeitern aus erster Hand informieren.

Pädagogische Grundlage der HagenSchule sind die Erkenntnisse der italienischen Medizinerin  Maria Montessori, die bereits vor rund 100 Jahren das individuelle Lernen eines Kindes wissenschaftlich untersucht hat. Auch für jeden Erwachsenen ist es klar, dass Lernen dann am besten funktioniert, wenn man selbst für das Thema motiviert ist und mitentscheiden kann. Daher betont die HagenSchule dieses individuelle und demokratische Lernen. Dass dieser Weg erfolgreich ist, zeigt das Ergebnis der jüngsten zentralen Abschlussprüfung, bei der alle Zehner-Schüler bestanden haben und zwei Drittel der Schüler die Oberstufenqualifikation erreicht haben.

Die HagenSchule wächst über die Stadt Hagen hinaus; Kinder und Jugendliche aus Schwerte, Iserlohn, Herdecke, Dortmund, Witten, Wuppertal, Schwelm und Umgebung kommen täglich zum Lernen nach Hagen.

Vormerkung für Gespräche per Internet (www.hagenschule.de/aufnahme ) oder über das Sekretariat: Tel. 02331 340 00 70.