Elternengagement

Die HagenSchule lebt vom Engagement der Eltern.

  • Elternstunden:
    Die Schulkonferenz hat beschlossen, dass jede Familie zwanzig tätige und sechs pädagogische Elternstunden pro Jahr leistet, um den Aufbau der Schule zu fördern und die pädagogische Arbeit mitzutragen.
  • Elternmitarbeit:
    Jeden Monat heißt es im Schulhaus und im -gelände anzupacken, zu räumen, zu bauen oder zu reinigen. Jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten (tätige Stunden).
  • Etappengespräch:
    Unsere Lernreise hat Etappen; zu jeder Etappen gibt es es ein Gespräch über den Lernfortschritt der vergangenen Wochen und Monate mit Eltern, Kind und Lernbegleiter. In etwa einer halben Stunde stellt das Kind seine Lernerfolge seinen Eltern vor (pädagogische Stunden).
  • Elternplenum:
    In einem Elternplenum kommen alle Eltern der Lerngruppen zusammen, um aktuelle Entwicklungen und Themen zu besprechen und in Open-Space-Arbeitsgruppen weiterzuentwickeln oder zu planen.
  • Elternpflegschaft:
    Gewählte Elternvertreter übernehmen zudem wichtige Aufgaben in der Koordination und Kommunikation zwischen Eltern und Schule.
  • Hospitationen:
    Nicht nur vor der Aufnahme eines Kindes, sondern auch während des Schuljahres gibt es die Möglichkeit, dass Eltern den Unterricht besuchen können und so Montessori-Pädagogik live erleben können.

Nicht zuletzt helfen Eltern mit, wenn wir feiern. Dazu gibt es das Hausrezept für Waffeln.